U16 verliert gegen die Dortmund Giants

„Verlieren heißt auch in gewisser Weise gewinnen! Gewinnen an Erfahrung und innerer Stärke.“

Am vergangenen Sonntag verloren die Bulldogs Juniors U16  ihr erstes Spiel nach mehr als einem Jahr. Ein Spiel was man nicht unbedingt hätte verlieren müssen. Aber auch diese Erfahrung muss auch irgendwann einmal gemacht werden.

Die erste Halbzeit blieb komplett ohne Punkte.‘‘ Insgesamt war es ein unruhiges Spiel für die Bulldogs, provoziert durch den körperlich starken Gegner‘‘ resümierte Offense-Coordinator Nico Wolff. Wolff weiter,‘‘ Im Gesamten ein ausgeglichener Spielverlauf mit wenig Kontinuität in beiden Offensiven‘‘.

Coach Jannik Lasrich bemerkte, „Wir haben in der ersten Halbzeit gezeigt, dass wir die Dortmunder Offense stoppen können. In der zweiten Hälfte waren wir dann aber nicht diszipliniert genug und haben gegen ein starkes Laufspiel der Giants einige Big Plays, die zu Touchdowns geführt haben, zugelassen. An der Disziplin in der  Laufverteidigung werden wir in den kommenden Trainingseinheiten daher intensiv arbeiten„.

Am Ende verloren die Juniors mit 16:26.

Für die Bulldogs punkteten Viktorian Wiemer (TD+ Two Point), Chris Busse (TD) und Freddy Sarhane (Two Point).

2017-06-01T19:24:58+00:00