Mit zwei Landesmeister und einem Vizelandesmeister Titel zurück aus Mühlheim

Die Bielefeld Wildcats sind eine Bank. Auf der am vergangenen Wochenende in Mühlheim stattfindenden Cheerleader Landesmeisterschaft errungen die Wildcats zweimal den Titel Landesmeister und einmal den Vizemeistertitel. Die Seniors und der Coed Groupstunt “Cat-ix“ überzeugten mit ihren klasse Leistungen die Jury. Die Senior Wildcats präsentierten ein fast fehlerfreies Programm und rissen die ganze Halle mit ihrer Performance mit. Mit 10 Punkten Vorsprung gewannen sie die Konkurrenz.Coach Dilek Boztüy“ Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt und wir sind super stolz mit unserer Leistung.“

Auch Cat-ix ist wieder in der Erfolgsspur. Nach mehr als sieben Monaten verletzungsbedingter Trainingspause, meldet sich der Groupstunt beeindruckend zurück. Für die verletzte Sarah Möller, sprang kurzfristig Nina Henrichs ein und machte einen klasse Job. Es war zwar noch nicht die optimale Leistung, aber nach so langer Pause wieder ganz oben zu stehen, ist schon beeindruckend. Das Team freut sich jetzt auf die deutsche Meisterschaft, um allen ihr ganzes Potential zeigen zu können. Auch die beiden Junior AllGirl Groupstunts “Black Cats“ (Platz 5) und “Silver Cats“(Platz 4) belegten zwei hervorragende Plätze. Beide Teams hatten sich auch erst neu gegründet.

Die Junior Wildcats belegten mit ihrer Performance den siebten Platz. Hier spielte das Pech leider eine große Rolle. Unmittelbar vor dem Auftritt, beim Warm up, zog sich Viola Kuck eine Bänderverletzung zu und war definitiv raus für den Auftritt. Innerhalb weniger Minuten musste das Coaches Team handeln. Ersatz Evelyn Eißner musste innerhalb weniger Minuten ins Programm integriert werden, was auch gelang. Während des Programms viel dann auch noch Flyer Marie Habermas unglücklich auf den Rücken, zog den Auftritt aber mit Schmerzen durch. Nach der Untersuchung stellten sich bei beiden zum Glück keine schwereren Verletzungen heraus. Coach Saskia Eltner “Das sind die Situationen als Trainer ,wo du am liebsten rein laufen würdest und das Programm unterbrechen möchtest. Auch hier haben uns die Mädels wieder mal gezeigt was sie für einen Ehrgeiz entwickeln können.Auch wenn die Mädels über die Platzierung enttäuscht sind, was verständlich ist, ist die aber für uns nicht relevant! Wir wissen was die Mädels können und nehmen aus solchen Situationen Erfahrungen mit.“ Wir wünschen beiden Verletzten auf diesem Wege gute Besserung.

Die jüngsten Cheerleader, die Peewees, waren am zweiten Wettkampftag an der Reihe. Auch sie zeigten eine mitreisende Performance mit nur kleinen Unsicherheiten und wurden mit Platz 2 belohnt. Auch hier standen viele Mädels auf der Matte, welche erst wenige Monate dabei sind. Ein großartiges Ergebnis aller Teams.

Am 19/20 Mai werden wir dann die Senior Wildcats , die Peewees und Cat-ix in Dresden auf der deutschen Meisterschaft wiedersehen, wo sie den 1.AFC Bielefeld Bulldogs, die Bielefeld Wildcats und ganz Bielefeld auf Bundesebene vertreten werden.

We are proud of you!

2018-02-25T20:12:23+00:00