Hoher Besuch aus Düsseldorf erfreut die Bielefeld Bulldogs

Am Mittwoch den 1.3.2017 durfte sich das Damenbundesligateam und die Seniorsmannschaft im American Football über den Besuch von Frau Ministerin Christina Kampmann in der Seidenstickerhalle Bielefeld freuen.

Als Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen machte sie sich ein Bild über die Vereinsarbeit der Bielefelder Footballer und folgte gerne der Einladung des Präsidenten Ulrich Kossiek, der den Besuch zusammen mit dem Präsidiumsteam ausgesprochen hatte.

Natürlich durfte  auch ein aktives Probetraining nicht fehlen, so zog sich die Ministerin prompt ein Pad über, schnappte sich einen Helm und machte erste aktive Bekanntschaft mit American Football, einer sich stark entwickelnden Sportart. Sehr erfreut zeigte Sich Frau Kampmann über die geleistete Arbeit der Vereinsmitglieder, die sich alle ehrenamtlich für die Vereinsentwicklung einbringen, zu deren Angebot auch Basketball und Cheerleading gehört. Gerade das Cheerleadingteam CAT-ix macht durch europaweite Aktivität auf sich aufmerksam, gefolgt von einer hervorragenden Saison der Nachwuchsfootballer U16, die in der letzten Saison eine Perfect Season gespielt hatten und somit die Meisterschaft für sich entscheiden konnten.

Neben dem sportlichen Teil folgte eine Gesprächsrunde mit den Vereinsverantwortlichen, betreffend der Trainingsplatzsituation und möglicher Entwicklungschancen. Der Sportdirektor Heiko Schreiber betonte neben dem Head Coach der Ladies, welche auf dem Aussengelände der Radrennbahn ihre Bundesligaspiele austragen, dass auch die Jugend auf dem Rasenbereich spielt und es dort eine hohe Verletzungsgefahr aufgrund der Bodenbeschaffenheit gibt. Hier wünscht sich der Verein Impulse und Hilfestellung, um vielleicht in 4-5 Jahren doch die Möglichkeit eines Kunstrasenplatzes zu erhalten.

Immerhin handelt es sich bei den Bielefeld Bulldogs um den Mitgliederstärksten Footballclub in der Region.

2017-04-04T10:42:49+00:00