Auch wenn das neu gegründete Flagfootball-Team der Bulldogs am Sonntag ohne Sieg nach Hause kam, zeigte man sich zufrieden. Nach zweistündiger Anreise nach Neuss, standen vier Spiele für die Bulldogs auf dem Programm. Für die Meisten der Aktiven war es der erste Einsatz auf einem Footballfeld im Ligabetrieb. Viele der Spieler sind erst wenige Wochen dabei. Von morgens 11 Uhr bis abends 18 Uhr ging es auf zwei Footballfeldern im Turniermodus zur Sache. Die beiden ersten Spiele gegen Rheda und Dortmund waren durchaus gewinnbar. Die Bulldogs führten sogar bis kurz vor dem Ende. Aber am Ende machte sich die Routine der beiden eingespielten Teams bemerkbar. Leider verletzte sich zum Beginn des Spiels unser Center am Oberschenkel und musste ersetzt werden.

Offense Coordinator Ingmar Hellmann zeigte sich trotzdem zufrieden “Ich bin trotz der Niederlagen zufrieden mit der Leistung der Offense. Aufgrund mehrerer Ausfälle war die Abstimmung nicht perfekt und einige mögliche Punkte wurden somit liegen gelassen. Daran wird in den nächsten 3 Wochen bis zum nächsten Turnier gearbeitet. Ein riesen Dank geht an die Defense, die uns mit Spieler spontan ausgeholfen hat! “

Auch Defense Coordinator Hauke Schulz zeigte sich nicht unzufrieden.

Schulz “Positiv lässt sich festhalten, das wir die Punkte erst im dritten bzw. im vierten Versuch der Gegner zugelassen haben. Das heißt, dass wir die gegnerische Offense trotz Niederlagen gut auf Trapp gehalten haben. Jetzt geht es darum die Fehler im Training aufzuarbeiten und bestmöglich vorbereitet nach Schleiden zu fahren.“

Auch Teammanager Andre Zarnke gewann dem Turnier viel positives ab, “ Wir haben heute gezeigt das wir kein Kanonenfutter sind. Für das erste Turnier, haben wir uns sehr ordentlich verkauft.Wir haben viel mit nach Hause genommen. Das Team ist noch enger zusammen gerückt und es hat viel Spass gemacht. Ich freue mich schon auf die nächsten Spieltage mit den Jungs.“

Ein großes Kompliment geht auch an die Veranstalter aus Neuss. Das nächste Turnier findet am 6.5.18 in Schleiden statt.

2018-04-16T19:45:02+00:00